Kontakt:

AUT-TECH GmbH
Max-Planck-Straße 39c
50858 Köln

E-Mail:
Telefon: +49 2234 95439-0
Fax: +49 2234 95439-38

Prozess

Der Bereich Prozess konzipiert und entwickelt speziell auf den Bedarf des Kunden zugeschnittene Komplettlösungen für die Bereiche:

Prüfmittel

Messvorrichtungen und Lehren, insbesondere für die Bereiche Stamping und Rohbau.

Schweißtechnik

Manuelle Schweißvorrichtungen bis hin zur vollautomatischen Schweißstraße.

Montagetechnik

Manuelle Montagevorrichtungen bis hin zur vollautomatischen Montageanlage.

» Messen

Messkonzepte für die Bereiche Stamping und Body Assembly werden entsprechend den verschiedenen Anforderungen in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickelt. Basierend auf unserer langjährigen Erfahrung, bieten wir ein umfangreiches Spektrum von Ingenieurleistungen an. Hierzu gehören:

Gesamtmesskonzept

Hier wird festgelegt, welche Einzelteile und Karosseriebaugruppen bis hin zur fertigen Karosse, in welcher Art gemessen oder geprüft werden.

Mess- und Prüfpunkte

Festlegung der Mess- und Prüfpunkte in Art und Anzahl, aufgeteilt auf die einzelnen Mess- und Prüfvorrichtungen, inklusive der Eingabe dieser Punkte in die jeweiligen CAD-Systeme z.B. MT-Planner.

Aufnahmekonzepte

Festlegung der Spann- und Zentrierstellen in Art und Anzahl, aufgeteilt auf die einzelnen Mess- und Prüfverfahren.

Messprogramme

Virtuelle Programmierung der Messmaschinen.

» Schweißen

Die Planung von Schweißvorrichtungen und -anlagen wird entsprechend den verschiedenen Anforderungen in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickelt. Basierend auf unserer langjährigen Erfahrung bieten wir ein umfangreiches Spektrum an Ingenieurleistungen. Hierzu gehören:

Gesamtmesskonzept

Festlegung der Reihenfolge des Zusammenbaus einzelner Karosseriebaugruppen bis hin zur fertigen Karosse.

Anlagenplanung

Bestimmung des Automationsgrades in Abhängigkeit von Fertigungszeit und Lohnkosten.
Erstellung des Anlagenlayouts.

Spannstellen

Festlegung der Spannstellen in Art und Anzahl, aufgeteilt auf die Fertigungsoperationen. Durch Festlegung eines schlüssigen Gesamtkonzeptes lassen sich Toleranzen im Fertigungsprozess minimieren.

Schweißstudien

Dokumentation der jeweiligen Schweißsituation einschließlich Prüfung der technischen Durchführbarkeit.

» Montage

Die Planung von Montagevorrichtungen und -anlagen, insbesondere für Anbauteile wie Türen, Heckklappen, Kofferraumdeckel, Scharniere und Kotflügel in der Rohkarossenfertigung wird entsprechend den verschiedenen Anforderungen in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickelt. Basierend auf unserer langjährigen Erfahrung bieten wir ein umfangreiches Spektrum von Ingenieursleistungen an.

Gesamtmontagekonzept

Festlegung der Reihenfolge des Zusammenbaus der Anbauteile an der Rohkarosse, unter Prüfung der technischen Machbarkeit.

Anlagenplanung

Bestimmung des Automationsgrades in Abhängigkeit von Fertigungszeit und Lohnkosten.
Erstellung des Anlagenlayouts.

Spannstellen

Festlegung der Spannstellen in Art und Anzahl, aufgeteilt auf die Fertigungsoperationen. Durch Festlegung eines schlüssigen Gesamtkonzeptes lassen sich Toleranzen im Fertigungsprozess minimieren.

Montagestudien

Dokumentation der jeweiligen Montagesituation einschließlich Prüfung der technischen Durchführbarkeit.